JAMES MacMILLAN „SEVEN LAST WORDS FROM THE CROSS“

Konzert der Capella Quirina Neuss und des Neusser Kammerorchesters am 1. März, 20 Uhr,  in der Kunststation Sankt Peter, Jabachstraße 1, 50676 Köln

Im Abschlusskonzert des Aschermittwochs der Künstler 2017 stellt der der Neusser Münsterkantor Joachim Neugart mit dem Kammerchor Capella Quirina und dem Neusser Kammerorchester eine großangelegte zyklische Passionsmusik  von James MacMillan vor, die in Deutschland erst von wenigen, meist professionellen, Ensembles aufgeführt wurde: “SEVEN LAST WORDS FROM THE CROSS”. Zuvor erklingen Dominik Susteks Werk „Bußgang“ (2017) mit dem Komponisten an der Orgel sowie die Motette „Vinea mea electa“ von Francis Poulenc. Das Konzert kann einzeln besucht werden. Der Eintritt ist frei.

Nähere Informationen zum Hauptwerk des Konzertes:
JAMES MacMILLAN, geboren 1959, der Messiaen und Schostakowitsch zu seinen Vorbildern zählt, schreibt seine Musik aus einer leidenschaftlichen kompositorischen und geistigen Berufung.Der Komponist zeichnet sich unter anderem auch durch ein instinktives Gefühl für das Dramatische aus, das sich deutlich durch sein ganzes Œuvre zieht. Kein Ereignis ist wohl so dramatisch wie die Kreuzung Jesu Christi, sowohl was die brutale Gewalt als auch die außerordentlichen Folgen betrifft. Kein Ereignis kann deshalb für einen Menschen mit einem starken und überzeugten christlichen Glauben von größerer Bedeutung sein. MacMillan gelingt in seinen “Seven Last Words from the Cross” [Sieben letzte Worte am Kreuz] Ähnliches wie Bach in der Matthäuspassion.

Das Werk wurde vom BBC-Fernsehen in Auftrag gegeben und in sieben einzelnen Episoden in der Karwoche 1994 ausgestrahlt. Beachtenswert in diesem Werk ist die Kombination aus einer Meditation über die schrecklichen Ereignisse, die zu diesen letzten Äußerungen führten, und einem intensiven, voll ausgereiften Drama, das man auch leicht auf die Bühne bringen könnte. Nach seiner Aussage wollte er „die Worte in einer sehr persönlichen Weise ausloten“, nämlich in Übereinstimmung mit seinem zentralen Anliegen, Menschen als ernste Hörer mit Musik zusammenzuführen, damit sie durch Musik irgendwie verändert werden.

Der Kammerchor CAPELLA QUIRINA NEUSS und das NEUSSER KAMMERORCHESTER haben am Palmsonntag 2016 dieses erregende Passionswerk gemeinsam im Neusser Quirinusmünster aufgeführt und präsentieren es jetzt erstmals in Köln.

Herzliche Einladung und herzliche Grüße
Norbert Herting

-- 
Norbert Herting
Schönhausen-Chor Krefeld e.V.
- Vorstand für Presse und Kommunikation

Raderfeld 98
47807 Krefeld

Tel.   02151/304073

www.schoenhausen-chor.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


3 + 8 =