Matthäuspassion in der Versöhnungskirche Essen

Essen. Der Essener Projektchor e.V. lädt am Karfreitag zur „Matthäuspassion“ von Johann Sebastian Bach  in die Essener Versöhnungskirche ein.

Am Karfreitag 1729 (möglicherweise auch zwei Jahre vorher) lud der berühmte Thomaskantor Johann Sebastian Bach zur Uraufführung nach Leipzig ein. Dieses besondere geistliche Oratorienwerk nimmt den größten Umfang in Bach‘s Schaffen ein. Die zunächst nur in einigen Stücken des Textes vorgegebene Doppelchörigkeit dehnte Johann Sebastian Bach auf das gesamte Werk aus. Die Zuhörer erwartet ein zusätzliches besonderes Hörerlebnis:  im Orchester werden Streicher und Holzbläser auf Nachbauten wie zu Bachs Zeiten spielen.

Mitwirkende sind: Jana Thomas und Claudia Duschner (Sopran), Barbara Grabowski und Eva Trummer (Alt), Javier Alonso und Leonhard Reso (Tenor), Jens Lohmann und Fabian Glück (Bass), Goetz Phillip Körner (Evangelist), Lucas Singer (Christus), das Orchester „Caterva musica“ auf historischen Instrumenten und der Essener Projektchor e.V.. Die Leitung hat Björn Christoff Spörkel.

Das Konzert beginnt am Karfreitag, den 30. März 2018 um 18:00 Uhr in der Versöhnungskirche  (Alfredstraße 215) Essen. Der Eintritt ist frei, Spenden sind wie immer sehr gern gesehen.

Gefördert wird das Konzert unter anderem durch das Kulturbüro der Stadt Essen und den Landesmusikrat NRW.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


3 + 4 =