Der Landesjugendchor NRW in Bad Salzuflen

Auf Einladung der Kirche und des Kulturrings Retzen gastierte der Landesjugendchor NRW am 16. März in Bad Salzuflen. Die Chorleiter Christiane Zywietz-Godland und Hermann Godland positionierten ihre 60 Sängerinnen und Sänger im Altarraum, auf der Empore und im großen Rund der Kirche, um einen Ringsum-Klangeffekt für das Publikum zu erzielen. Das passte zumal zur geistlichen Musik aus dem 17. Jahrhundert, so zu Hans Leo Hasslers „Jubilate Deo“ von 1612. Aber auch Rheinbergers „Agnus Dei“ und eine Psalmvertonung Felix Mendelssohns erlebten eine raumgreifende und volltönige Interpretation, wobei der Chor großen Wert auf Transparenz und unbedingte Textverständlichkeit legte. Der zweite Programmteil führte mit Jürg Baur in die Gegenwart und mit einem amerikanischen Wiegenlied und einer chinesischen Schäferklage in die Folklore. Endgültig begeistert nahm das Publikum neu arrangierte Chorsätze über „Over the Rainbow“ und „Autumn Leaves“ auf. Dr. Gerhard Hille vom Kulturring dankte dem Chor für das ungewöhnliche Gastspiel.
Foto: Die Kirche in Retzen; www.kirche-retzen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


1 + 5 =